Leitbild

Unsere Visionen, Ziele

Wir, die Gemeinschaft des Waldorfkindergartens Frickingen, bestehend aus den Kindern, Eltern, Erzieherinnen und dem „Verein zur Förderung der Waldorfpädagogik in Frickingen und Umgebung“ wollen in unseren Kindern einen Werte schaffenden, schöpferischen, verantwortungsbewussten und forschenden Umgang mit der Natur bewirken. Die Grundlage dafür ist unsere Verbundenheit mit der Waldorfpädagogik in Verbindung mit den Impulsen der Anthroposophie Rudolf Steiners und dem darin entwickelten Menschenbild.

Wir wollen die leiblichen, seelischen und geistigen Entwicklungsbedürfnisse des Kindes erkennen und fördern.

Dieses Ziel verfolgen wir, in dem wir, durch unser Vorbild als Objekt der Nachahmung Einfluss auf die Entwicklung unserer Kinder haben. Dazu wollen wir uns stets aufs Neue dem Aspekt der Selbsterziehung widmen.

Wir wollen Lebensräume schaffen, geprägt durch Rhythmus und jahreszeitliche Aspekte, mit seinen Festeszeiten und deren geistigen Hintergründen, die jedem Kind die nötige Zeit einräumen, sich individuell zu entwickeln und den Kindern durch unser Handeln, Halt und Orientierung geben.

Unsere Aufgaben

Wir wollen Voraussetzungen dafür schaffen, dass die frühe Kindheit Kraftquell für das ganze Erziehungsalter und für die lebenslange Lern- und Werdefreude eines sich entwickelnden Menschen bleiben kann. Für sie und mit ihnen bilden wir den Rahmen, den jeder für die Entfaltung seiner Individualität braucht.

Unsere Pädagogik lebt aus einer christlich-religiösen Grundhaltung und steht daher allen Kindern auch unabhängig von deren Konfession offen. Wir wollen Begegnungen zwischen den Kindern schaffen, die sich in ihren Fähigkeiten und ihrer Entwicklung im gegenseitigen Geben und Nehmen ergänzen und zur Integration und Selbständigkeit führen.

 Unsere Wege

Wir haben durch die freie Trägerschaft des Waldorfkindergartens ein hohes Maß an Unabhängigkeit und Flexibilität, die es uns ermöglichen unsere Ziele umzusetzen.

Wir sind uns bewusst, dass durch diese Freiheit eine besondere Verantwortung aller am Geschehen des Kindergarten Beteiligten erwächst, die den Kindern zu Gute kommen soll. In diesem Bewusstsein fördern und entwickeln wir den Austausch und das persönliche Engagement unserer Eltern, den Erzieherinnen und dem Verein.

Darüber hinaus pflegen wir eine durch freundschaftlichen Umgang geprägte Kommunikation mit unserem politischen und pädagogischen Umfeld in Frickingen und der Bodenseeregion.

Wir sind offen für Kinder von drei bis sieben Jahren. Wichtig ist uns die Gestaltung unseres Kindergartens und eine gesunde Entwicklung unserer Kinder, auch im Hinblick auf Ernährung und Lebensweise.

 Unser Selbstverständnis

Jedes Gemeinschaftsmitglied hat die Möglichkeit seine Fähigkeiten durch Selbstverwaltung in die Aktivitäten rund um den Kindergarten durch Mitverantwortung, Mitsprache und Mitgestaltung einzubringen.

Wir wollen unsere Fehler und Beschränkungen erkennen und durch Selbstreflektion an deren Überwindung arbeiten. Durch eine bewusst gepflegte Gesprächkultur erhalten unsere Strukturen ihre Qualität. Dabei bemühen wir uns mit unseren Stärken und Schwächen tolerant umzugehen und schätzen einen humorvollen, höflichen Umgangston.

Regelmäßige Reflexion unserer Arbeit in Bezug auf das Leitbild ist in unserem sozialen Miteinander Richtung gebend. Dazu gehören Qualitätssicherungen, interne und externe Fortbildungen, sowie der Austausch mit regionalen Waldorfkindergärten.

Kommentare sind geschlossen.